Am Anfang dieses Beitrags muss ich euch warnen. Das, was ihr hier zu lesen bekommt, kann erst einmal Kopfschütteln verursachen. Ich möchte es einmal so beschreiben: Wenn ein Lebensabschnitt zu Ende geht, stehen wir an einer Weggabelung und wissen noch nicht so richtig, ob wir links oder rechts gehen sollen. Glaub mir, ich weiß, wovon ich spreche. Ich bin jahrelang im Kreisverkehr gefahren und habe nicht gemerkt, dass ich immer nur das gleiche wiederholt habe. Der Weg der Künstlerin ist eine Möglichkeit, eine neue Richtung auszuprobieren. Und deshalb bitte ich dich, lies weiter, auch wenn dir manches befremdlich vorkommt.

Was wäre dein tollstes Leben? Fange an zu spinnen und lass deine kühnsten Träume vor deinem inneren Auge entstehen. Damit leite ich oft eine Maleinheit ein.

So wie ich träume, male und tanze ich auch.

Der Weg der Künstlerin lässt dich schnell erkennen, wo du an deine Grenzen kommst. Ist es schon eine Herausforderung für dich zu träumen und deine Sehnsucht zu erkennen oder kommst du erst an deine Grenzen, wenn du all das nach außen tragen sollst?

Unsere Erziehung und unser System basiert auf Verboten, die sich tief und fest in uns verankert haben. Wir wurden nicht dazu erzogen, glücklich zu sein. Ich möchte nicht zu weit ausholen, weil wir sonst am Ende bei Adam und Eva landen, aber es ist Zeit sich zu besinnen und uns selbst die Erlaubnis zu geben, frei zu sein, für alles, was wir uns erträumen und erhoffen.

Der Weg der Künstlerin ist die Verbindung zu deiner eigenen Kraft.

Unser Leben ist geprägt von Bildern und Vorstellungen, wie etwas zu sein hat. Diese Bilder sind der Maßstab nach dem wir etwas beurteilen. Doch wessen Bilder sind es, die wir da in uns tragen und zu unserem Maßstab machen. Die festlegen, was „richtig“ und „falsch“ ist. Haben wir sie von unseren Eltern übernommen, von Lehrern und einer Gesellschaft, die sich über Besitz und Status definiert?

An sich spielt es keine Rolle, wo sie herkommen. Wichtig ist, sich selbst auf die Spur zu kommen. Die eigene Definition für Schönheit zu finden und danach zu leben.

Der Weg der Künstlerin ließ mich meine Grenzen erkennen.

Leider stoßen wir dabei auf viele Widrigkeiten. Haben wir für uns herausgefunden, was wir uns vom Leben wünschen und was wir wirklich wollen, kommen die ersten von vielen ABER und noch mehr Widerständen. Ich kann es nicht und ich darf es nicht, sind nur die Spitzen des Eisberges, der sich da in unserem Innersten verbirgt.

Deshalb ist es notwendig, dich manchmal selbst zu vergessen, damit du weitergehen kannst im Leben. Deine Träume, Wünsche, Sehnsüchte scheinen oft unerreichbar, weil du dir selbst im Weg stehst.

Ich nenne es den Weg der Künstlerin, weil ich selbst über den Ausdruck im Tanz und mit Form und Farbe gelernt habe, wie viele Grenzen ich in mir trage. Er hat mir die Augen geöffnet, warum ich Dinge tue, was mich antreibt und vor allem, was ich alles abgelehnt und unterdrückt habe. Es war und ist mein Weg mit mir selbst in Kontakt zu kommen.

Der Weg der Künstlerin ließ mich meine Grenzen erkennen.

Sein Leben zu gestalten, ist nichts anderes als ein Bild malen. Es gibt gute und schlechte Momente, du machst weiter, bist manchmal am Verzweifeln, übermalst und musst manchmal die Farbe vom Bild kratzen, weil es einfach zu viel des Guten ist. Dann hängst du wieder fest, weil du meinst, dass du einen Weg verfolgen musst, der am Ende nicht hält, was du dir davon versprochen hast.

Du kannst dich nicht entscheiden, welche Farbe gerade passt. Du möchtest rot, aber dein Verstand sagt, grün würde doch viel hübscher aussehen. Und dann möchtest du dich groß und ausladend bewegen, doch wie sieht dein Bild dann aus, das geht doch gar nicht!

Du weißt, worauf ich hinaus will? Kommt dir das bekannt vor?

Du bist der Künstler deines Lebens

Du bist längst auf dem Weg der Künstlerin! Du führst genau das Leben, das du dir selbst kreiert hast.

Menschen sagen mir oft:

„Ich kann nicht malen!“

Ich antworte darauf:

„Du musst es nicht können. Es ist wie atmen, du tust es ohnehin!“

Und hier schließt sich der Kreis zu meiner Einleitung. Wählst du deine Farben frei nach deinem eigenen Geschmack, oder lässt du dich weiter von alten Prägungen und Verhaltensmustern bestimmen?

Der Weg der Künstlerin

  • Er wird dich lehren, mutig zu sein.
  • Er fordert dich auf loszulassen und weiterzugehen.
  • Er eröffnet dir vollkommen neue Handlungsspielräume.
  • Er schult dich, deine Bedürfnisse zu erkennen.
  • Er erweckt die Lebenslust in dir.
  • Er stärkt dein Selbstbewusstsein.
  • Er lehrt dich neugierig zu sein.
  • Er lässt dich Möglichkeiten erkennen.
  • Du lernst „Fehler“ zu machen und das gute darin zu sehen.

Ich könnte noch stundenlang die Vorteile und Geschenke erörtern, die sich ergeben, wenn man sich für diesen Weg entscheidet.

Es ist ein Weg, auf dem du dich öffnest für dich und das Leben. Auf dem du eine nie gekannte Lebensfreude in dir erwecken kannst.

Entdecke die Künstlerin in dir,

weil sie dein Leben so viel reicher, schöner und erfüllter machen wird!